Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen ein möglichst gutes Online-Erlebnis zu bieten.

Mehr Infos zum Datenschutz und zum Impressum

Zeitrelais XB symmetrischer Taktgeber
Home Produkte Shop Vertriebsnetz Über uns Kontakt Support Links Suche Sitemap
DE
EN
Produkte > Steuerkomponenten > Zeitrelais > XB >
XB
Beschrieb
Funktion / Funktionsdiagramm
Schema
Ansicht
Technische Daten
Bestellübersicht / Versionen
Downloads
Zeitrelais XB: Symmetrischer Taktgeber mit Pausenstart





Beschrieb

Symmetrischer Taktgeber. Feste Zeitbereiche: 0,1-3 Sek., 1-30 Sek., 0,1-3 Min. oder 1-30 Min. Der Zeitbereich wird mit Hilfe eines Drehschalters an der Frontseite des Relais gewählt. Das Relais ist in unterschiedlichen Versionen für AC und DC Versorgungsspannung erhältlich. Einfaches oder doppeltes Ausgangsrelais mit LED-Anzeige der Relaisaktivierung. Versionen erhältlich zur Montage auf DIN-Schiene oder 11-poliger Steckfassung.




Funktion / Funktionsdiagramm


Wenn die Speisespannung angeschlossen wird und die Pause abgelaufen ist, wird das Relais aktiviert. Das Relais bleibt aktiviert, solange der Impuls andauert. Diese Abfolge wiederholt sich, bis die Speisespannung unterbrochen wird. Die Dauer von Pause und Impuls ist gleich lang.







Schema


XB




Ansicht / Massbild


XB




Technische Daten

Zeitbereiche 0.1-3Sek. / 1-30 Sek. / 0.1-3Min. / 1-30Min.
Wiederholgenauigkeit +/- 0.5%
Einstellgenauigkeit +/- 10%
Rücklaufzeit Max. 100mS
Ausgangsrelais 1 oder 2 Wechsler
Belastbarkeit Relais D1/S1: Max 8A/240VAC
D2/S2: Max 5A/240VAC
Schalthäufigkeit Max. 1000 Zyklen pro Stunde bei Höchstbelastung
Elektrische Lebensdauer Min. 100'000 Zyklen
Montage S1/S2: 11-polige Stecksockel
D1/D2: DIN-Schiene
Klemmen Max. 4mm2 Schraubklemmen
Spannungen 24V AC/DC (20-28V)
48V AC/DC (40-56V)
110/120V AC (95-135V)
220/240V AC (195-265V)
380/415V AC (340-460V)
Frequenz 40-60Hz
Leistungsaufnahme 0.3-5VA
Schutzart S1/S2: IP40
D1/D2: IP20
Temperaturbereich -20 bis +55°C
Gewicht Ca. 80g



Bestellübersicht / Versionen


Unic timer XB




Downloads